Über uns

2021

Die 2. Generation (Namensänderung auf Concrete Elephant) arbeitet ausschließlich mit Strom und wird ganzjährig rund um die Uhr mit Bediener vermietet. Ortsangaben siehe „Vermietungsstandorte“.

2020

Die Fasterholt Maskinfabrik gründet die Firma FM Construction ApS mit dem Schwerpunkt Bauindustrie.

2017

Die 1. Generation (Concrete Snake), eine Hybrid-Version mit Elektro- und Benzinmotor, wird beim Gießen von Böden, Kanälen, bei der Auffüllung von Fundament-Blockwänden, beim Gießen in mehrstöckigen Gebäuden, in Kellern, um Ecken etc. verwendet. Die Projektleiter, Baustellenleiter und Betonarbeiter freuen sich über eine Maschine, der sie die anstrengendsten Arbeiten der Baubranche überlassen können.

2015

Mogens Bode Jensen nimmt Kontakt zur Fasterholt Maskinfabrik auf. Gemeinsam wird die Entwicklung des Betonverlegers unter besonderer Beachtung von Nachhaltigkeit, Effizienz und Beseitigung der körperlichen Betonarbeit eingeleitet.

2006

Der dänische Lkw-Fahrer Mogens Bode Jensen wird Betonpumpenfahrer und macht diese Arbeit zu seiner Leidenschaft. Die tägliche Arbeit mit Rohren und Schläuchen hinterlässt gesundheitliche Spuren, und die Idee für den Betonverleger entsteht.

1958

Mehr über die Geschichte der Fasterholt Maskinfabrik siehe: https://www.fasterholt.dk/de/

Durch die Anmietung des Concrete Elephant

  • Erhalten die Betonarbeiter ein klares Signal, dass sie ihren Körper schonen sollen. In der Folge ergeben sich weniger Krankheitstage und mehr Anfragen von neuen Mitarbeitern, die mit Beton arbeiten, aber ihre Gesundheit nicht gefährden wollen.
  • Werden die Betonarbeiter loyaler und lassen sich in geringerem Maße durch höhere Löhne eines Konkurrenten anlocken, der keine technischen Hilfsmittel verwendet.
  • Nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass Bauvorhaben rechtzeitig abgeschlossen werden und die gesamtwirtschaftliche Lage sich verbessert.

Concrete Elephant

100% elektrischer Betonverleger verlängert die Reichweite der Betonpumpe mit 30 Meter